Hilfe für die Ukraine

Dringender Hilferuf unserer Partner:

Es fehlt vor allem an Nahrung. Aktuell werden Lebensmittel ganz dringend gebraucht, die Lager unserer Partner an der rumänischen, sowie an der polnischen Grenze sind leer. Wir brauchen mehr Lebensmittel. Sowohl für die Versorgung der Flüchtigen, die die Grenzen überschreiten, als auch für den Transport in die betroffenen Gebiete der Ukraine.

Um den Bedarf unserer Partner noch besser versorgen zu können, werden wir uns aufteilen. Folgendes wird benötigt:

Sammelstelle Marktheidenfeld (für den Landkreis Main-Spessart sowie Würzburg und Tauberbischofsheim) haltbare Lebensmittel, die sofort verzehrt werden können:
Babynahrung, Kekse, Schokolade, Müsli-/Fruchtriegel, Milchbrötchen, Konserven, Knäckebrot, Zwieback, Salamisticks, Getränke

Diese werden wir an die polnische Grenze Dorohusk liefern, wo eher die Flüchtigen auf der Durchreise versorgt werden.

Sammelstellen Burgau, Gerstetten, Pfuhl –
Lebensmittel für die Versorgung der Menschen in der Ukraine:

Zucker, Mehl, Reis, Öl, Konserven, Wurstdosen, Zucker, Gries, Suppenpulver, Bohnen, Nudeln

Diese werden an die rumänische Grenze Siret geliefert, ab da werden sie in die Ukraine transportiert. Anhand der Rückmeldungen unserer Partner werden die Lebensmittel in große Lager, in die betroffenen Orte gebracht, wo die Bevölkerung sich kostenlos versorgen kann.

Achtung! Bitte keine Kleidung bringen!

Vielen Dank für alle Spenden und Sachspenden!
Bitte bringen Sie nur Sachspenden die benötigt werden.

Die Spenden sind für Flüchtlinge gedacht und dienen erstmal nur der Notversorgung.
Im Moment wird keine Kleidung benötigt. Wir bitten um Verständnis.

Unsere Sammelstellen für die Aktion:

Cummins Deutschland GmbH
Am Schlossfeld 1, 97828 Marktheidenfeld -> Haupteingang
Mo.-Fr. 6:00 -22:00 Uhr

Evangelisches Gemeindehaus Gerstetten
Schillerstr. 32, 89547 Gerstetten
Ansprechpartner Martina & Jens
Mo.-Sa. 16:00 -19:00 Uhr

BWS Bautechnik
Gutenbergstr. 1, 89331 Burgau
Mo.-Fr. 7:30 -17:00 Uhr

Horst Breihofer
Neu-Ulm/Pfuhl
(nur nach Tel. Vereinbarung)
Tel. 0176 41810836
Mo.-Fr. 9:00 -19:00 Uhr

Geldspenden:
Für Geldspenden nutzen Sie bitte unser Spendentool (PayPal)
oder überweisen Sie auf folgendes Spendenkonto:

Raffeisenbank Main-Spessart eG
IBAN: DE93 7906 9150 0009 6074 12
BIC: GENODEF1GEM
Kontoinhaber: Hinsehen und Helfen e.V.
Stichwort „Ukraine“

Unser NIKOLAUSKONVOI

NIKOLAUSKONVOI by Hinsehen und Helfen e.V.

Nikolauskonvoi ist eine Aktion von “Hinsehen und Helfen e.V.”, dem Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Leben der Menschen in armen Regionen der Welt durch verschiedene Hilfsprojekte zu verbessern.

Hilfe die direkt ankommt ist uns sehr wichtig. Daher wirken alle Mitglieder von “Hinsehen und Helfen e.V.” vollkommen ehrenamtlich und jede Unterstützung kommt zu 100% dort an wo sie gebraucht wird. Kein Verwaltungsapparat der finanziert werden muss oder anderweitig Kosten verschlingt, keine Bürokratie, sondern einfach Hinsehen und Handeln!

Über uns

DER NIKOLAUSKONVOI … Was? Wann? Wo? Wie?

Unser Konvoi zusammengefasst in wenigen Worten:
“Hinsehen und Helfen e.V.” startet auch in diesem Jahr vor Weihnachten mit der Aktion “Nikolauskonvoi” ein Hilfsprojekt für sehr arme Regionen im Süden Rumäniens.

Wir möchten mit unserem Konvoi insbesondere Kindern und Jugendlichen eine kleine Freude bereiten. Obwohl Rumänien zur EU gehört, gibt es dort vor allem in ländlichen Regionen noch grenzenlose Armut. Für die meisten Kinder und Jugendlichen ist dieses Weihnachtspäckchen das einzige Geschenk das sie erhalten. Continue reading “Über uns”

Konvoi-Blog

Team 6 – 01.12.21 ein Tag mit vielen Emotionen

Wir sind um 08:15 mit unserem vorgepackten Auto Richtung Afumati gestartet, dort haben wir sehr unterschiedliche Familien getroffen, doch eine ist uns allen sehr gut in Erinnerung geblieben. Es war eine Familie mit 3 Kinder (Mädchen 5 und 7 Junge mit 12). Bei Ankunft sahen wir den Vater der für seine beiden Töchter ein kleines Haus im Garten baut. 

Kontakt

 

Mail an info[at]nikolauskonvoi[punkt]de