Facebook Posts

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
3 days ago
Hinsehen und Helfen e.V.

Eine Woche Hinsehen und Helfen ist zu Ende und alle Nikoläuse (m/w/d) sind nun wieder auf dem Heimfahrt. In ca. 30 Stunden treffen wir hoffentlich alle wieder wohlbehalten zu Hause bei unseren Familien ein.

Was uns bleibt von dieser Woche sind unzählige Eindrücke, Emotionen und Schicksale die wir alle nie vergessen werden
Genauso wie die vielen Kinder und ihre Familien uns hoffentlich nicht vergessen werden. Wir wünschen ihnen allen, dass sich ihr Leben zum besseren wenden mag und unsere Unterstützung eines Tages nicht mehr nötig ist.
... MehrWeniger

Eine Woche Hinsehen und Helfen ist zu Ende und alle Nikoläuse (m/w/d) sind nun wieder auf dem Heimfahrt. In ca. 30 Stunden treffen wir hoffentlich alle wieder wohlbehalten zu Hause bei unseren Familien ein.

Was uns bleibt von dieser Woche sind unzählige Eindrücke, Emotionen und Schicksale die wir alle nie vergessen werden
Genauso wie die vielen Kinder und ihre Familien uns hoffentlich nicht vergessen werden. Wir wünschen ihnen allen, dass sich ihr Leben zum besseren wenden mag und unsere Unterstützung eines Tages nicht mehr nötig ist.

02.12.2021 – Martina – Jens – Thomas – Kecki – Helene – Sorin – Made my day 
Als ich heute früh aufgewacht bin dachte ich mir, noch einmal schlafen und dann geht’s wieder nach Hause. Wie sehr ich mich doch auf meine Kinder freue und auf unser zu Hause... Es war mir noch nicht klar, wie bereichernd dieser Tag heute werden würde. Nach dem Bestaunen eines wunderschönen Sonnenaufgangs ging es zügig los in Richtung Urzicuta. Mit Sorin (einer der Ansprechpartner unseres Vertrauens Vorort) im Gepäck, müden Knochen, einer LKW-Ladung voll Lebensmittel und Weihnachtspäckchen kam von Kilometer zu Kilometer unsere Motivation zurück. Wir haben noch den Bürgermeister von Urzicuta mitgenommen, dann ging unsere Tour los…
Mittlerweile, warum auch immer, hat man ein Gefühl dafür entwickelt was ist arm und was ist ärmer… in Urzicuta kam ruckartig das Gefühl hoch ->ÄRMER!
19 Familien standen auf unserer Tour. Wie immer werde ich den Rahmen hier nicht überreizen und euch nur auf ein paar unserer Erlebnisse mitnehmen…. Schon bereits bei der ersten Familie bemerkte ich, dass ich den nötigen Abstand von Gestern komplett verloren habe. Mit Gänsehaut unter der Jacke kam das erste Schicksal wie eine Welle bei mir an… eine Familie, welche Sozialhilfe bezieht. Sozialhilfe in Rumänien heisst 100 Euro/pro Monat… kein Recht auf Wohnung… so standen wir vor einer Familie – Sozialhilfeempfänger – die Eltern der Kinder arbeiten aushilfsweise (nicht offiziell) bei jemandem, dem das Haus gehörte, dafür durften sie umsonst in der Behausung schlafen. Ihr solltet diese Behausung sehen, dafür überhaupt Geld zu verlangen ist unglaublich. Nicht einmal wenn ich Geld dafür bekommen würde, würde ich darin schlafen – es ist menschenunwürdig! Der Vater sah so sehr verzweifelt aus und ich wusste nicht, was ich ihm sagen soll. Ich bat Sorin ihm mitzuteilen, dass er bitte nicht aufgeben soll und für ein besseres Leben seiner Kinder stark bleiben soll. Ihm und auch mir kamen fast die Tränen, denn wir wissen, es wird nicht einfach…
Weitergehts… wir betreten einen Innenhof, ein kleines 4 Jähriges Mädchen rannte uns mit leuchtenden Augen entgegen… ein paar Momente später folgte dem kleinen Mädchen ein Mädchen mit zerzausten Haaren mit einem eingewickelten Bündel… das eingewickelte Bündel war ein 4 Monate altes Baby.. das Mädchen war die 18-jährige Mutter der beiden… 18… ein Kind 4 Monate das andere 4… Puhhhh... so als Mama von zwei Kindern im Alter von 16 und 17 erwischt einen so ein Schicksal eiskalt… man steht da, schaut dumm versucht seine Tränen zurückzuhalten, richtet die Krone und schaut erstmal wie man dieser Situation am besten begegnet. Die 18 Jährige Mutter hatte soviel liebe für ihr Baby und sah doch selbst noch aus wie ein Kind. Wir haben genügend Essen für die nächste Zeit dagelassen – Spielsachen und Geschenke für die kleine. Mit einem Schmusetier und einer Babyflasche in der Hand lief ich nochmals zurück und drückte dies dem Vater in der Hand. Am liebsten hätte ich mich im nächsten Innenhof versteckt und laut losgeheult. Könnt ihr das Verstehen? Diese Armut macht mich einfach fertig und es hört nicht auf…
… wir hangeln uns von Familie zu Familie von Traurigkeit zu Freude – von leeren zu leuchtenden Augen… der Tag wird immer wichtiger, keine dieser 19 Familien hätte ich hier ohne Besuch lassen möchten. Im Gegenteil, heute ist der letzte Tag, der letzte Tag vor dem ersten Tag des nächsten Konvois! Wir kommen wieder und wenn es nur ein Tropfen auf dem heißen Stein ist. Aber wir wissen es ist der Tropfen Hoffnung, der bleibt. Irgendwann durchbrechen wir den Kreislauf und es wird besser…
Wir sind auf dem Weg ins Lager – schaukeln den LKW zurück. Sind traurig und doch mehr als zufrieden. Hängen in Gedanken bei den besuchten Familien, verdrücken die ein- oder andere Träne, wissen was wirklich wichtig ist im Leben. Alles Materielle tritt in den Hintergrund, freuen uns an den glücklichen Momenten und den leuchtenden Augen! Wir machen weiter mit dem was wir mittlerweile ganz gut können: HINSEHEN UND HELFEN e.V.
Ich verabschiede mich nun mit meinem letzten Bericht aus Rumänien 2021 – Wir sehen/lesen/hören uns wieder in Deutschland! Wir kommen und tanken auf, unsere Akkus, unsere Herzen und vor allem unsere LKWs und kommen nächstes Jahr zurück mit viel Gepäck…
... MehrWeniger

Comment on Facebook

Vielen Dank für die ergreifenden Berichte. Hut ab vor dem was ihr da leistet. Ich wünsche euch eine gute Heimfahrt kommt gesund nach Hause und freut euch auf die Zeit mit euren Familien.

Danke das ihr jedes Jahr den Weg und die Arbeit auf euch nehmt 👍🏻😘😘😘

Ihr habt wieder tolle Arbeit gemacht. Gut, dass es euch gibt.

4 days ago
Hinsehen und Helfen e.V.

Vor einigen Tagen haben wir eine Familie besucht die zu dritt in unmöglichen Zuständen in einer Behausung wohnen. Der Vater des dreijährigen Jungen ist seit einiger Zeit dran sein Haus ein klein wenig zu vergrößern und das bestehende abzudichten.
Wir haben uns das angeschaut und beschlossen ihm etwas unter die Arme zu greifen.
Heute haben wir ihm Baumaterial und Werkzeug gebracht und ihm erklärt wie er es einsetzen soll 🪚🛠️📐
Hoffen wir das es ihm gelingt sein Bauvorhaben umzusetzen. Wir kommen wieder um ihm zu helfen 🎅💪
... MehrWeniger

4 days ago
Hinsehen und Helfen e.V.

An unserem letzten Tag in Rumänien besuchen wir wieder Familien zu Hause. Die Kinder sind zum Glück alle nicht da weil heute wieder Schule ist ... 👩‍🏫🎒✏️📚
Trotzdem haben sich alle sehr über ihre Geschenke gefreut 😊🎅
... MehrWeniger

Der Sonnenaufgang am heutigen Donnerstag, welcher gleichzeitig unser letzter Verteiltag ist.

Wir haben viel gesehen, gehört und erlebt und schon jetzt wissen wir, das wir zwar morgen heim fahren, ein kleiner Teil von unser aller Herzen aber hier bleibt und nie wieder gehen wird.

Wir alle haben dieses Land, diese Region und ihre Menschen ins Herz geschlossen.

Wir entwickeln uns weiter, helfen nachhaltiger und knüpfen mehr und mehr Kontakte um Hilfe zur Selbsthilfe leisten können….

Genug jetzt 😉 es ist 8:30 Uhr Ortszeit und wir sitzen in unseren Fahrzeugen und beginnen das zu tun, was wir am besten können: hinsehen und helfen.
... MehrWeniger

Der Sonnenaufgang am heutigen Donnerstag, welcher gleichzeitig unser letzter Verteiltag ist.

Wir haben viel gesehen, gehört und erlebt und schon jetzt wissen wir, das wir zwar morgen heim fahren, ein kleiner Teil von unser aller Herzen aber hier bleibt und nie wieder gehen wird. 

Wir alle haben dieses Land, diese Region und ihre Menschen ins Herz geschlossen.

Wir entwickeln uns weiter, helfen nachhaltiger und knüpfen mehr und mehr Kontakte um Hilfe zur Selbsthilfe leisten können…. 

Genug jetzt 😉 es ist 8:30 Uhr Ortszeit und wir sitzen in unseren Fahrzeugen und beginnen das zu tun, was wir am besten können: hinsehen und helfen.Image attachment

Comment on Facebook

Mulțumim in numele celor pe care i ați vizitat si bucurat cu darurile aduse!! Bunul D-zeu sa va dea sănătate!! Felicitări!!!! 👏

5 days ago
Hinsehen und Helfen e.V.

Eine wunderschöne Landschaft in der die Menschen hier leider in entsetzlichen Zuständen leben müssen 😟
Es tut weh nur so wenig helfen zu können. Doch wir versprechen wieder zu kommen und hoffen, dass sich die Situation in Rumänien verbesser und viele Kinder die Chance haben den Kreis der Armut zu durchbrechen. Wir werden weiter mit allen Mitteln und Möglichkeiten unser bestes dazu beitragen 🎅💪
... MehrWeniger

5 days ago
Hinsehen und Helfen e.V.

Blauer Himmel, strahlender Sonnenschein und noch mehr strahlende Gesicherter bei den Kleinen 😊
Nikolaus on Tour bringt Kinderlächeln pur ☺️🎅☺️
... MehrWeniger

5 days ago
Hinsehen und Helfen e.V.

Same procedure as every day 🎁🛍️
Für uns ab Tag drei (leider) ein bisschen Routine. Für die Kinder und Familien aber auch heute wieder der Höhepunkt der Weihnachtszeit oder sogar des ganzen Jahres. Wir freuen uns unglaublich über jedes Lächeln ☺️🎅👍
... MehrWeniger

Blauer Himmel, windig und kalt. Heute ist Feiertag in Rumänien 🇷🇴

Seit dem Jahr 1990 - also im Jahr nach der "Wende" und dem Ende der Vorherrschaft der kommunistischen Parite in Rumänien - gilt der 1. Dezember als Nationalfeiertag. Dieser Tag erinnert an die große Vereinigung der rumänischen Völker im Jahr 1918 von Alba Iulia. Damals hat die Bevölkerung von Siebenbürgen der Vereinigung mit Rumänien zugestimmt.

Auch heute werden wir wo der viele Familien brauchen und ihnen zum Nationalfeiertag eine freudige Überraschung vorbei bringen 🎅👍
... MehrWeniger

Blauer Himmel, windig und kalt. Heute ist Feiertag in Rumänien 🇷🇴

Seit dem Jahr 1990 - also im Jahr nach der Wende und dem Ende der Vorherrschaft der kommunistischen Parite in Rumänien - gilt der 1. Dezember als Nationalfeiertag. Dieser Tag erinnert an die große Vereinigung der rumänischen Völker im Jahr 1918 von Alba Iulia. Damals hat die Bevölkerung von Siebenbürgen der Vereinigung mit Rumänien zugestimmt.

Auch heute werden wir wo der viele Familien brauchen und ihnen zum Nationalfeiertag eine freudige Überraschung vorbei bringen 🎅👍

Der Tagesbericht unserer Ina, viel kann ich hier nicht schreiben, denn Ina hat das Erlebte in Worte gefasst, besser als ich es je könnte.

Euer Nikolaus Jens

Wohnt dort wirklich jemand?
Das war die Frage die wir uns heute gegenseitig am Häufigsten gestellt haben. Denn unsere heutige Tour, welche wir mit zwei Sprintern gefahren sind, hatte irgendwie den Schwerpunkt in was für Häusern man leben kann. Irgendwie hatte jedes Haus zu dem wir gefahren sind und jeden Familie die darin lebt neu überrascht.

Unser erster Stopp war eine Mutter mir ihrem Sohn die in einem Haus leben, in dem (ich schätze jetzt mal) 70% der Scheiben in der Wand einfach fehlen. Ich bin aus dem Auto gestiegen und hab gefroren, aber als ich die Vorhänge aus den leeren Fenstern hab wehen sehen war ich einfach nur bestürzt.

Bei einer anderen Familie bei der wir waren war mitten im Garten ein Gumpen und darunter eine Schüssel: Das Bad der Familie. Deren Nachbarn standen zwar nicht auf unserer Liste aber als wir sahen das diese Familie auch nur in einem Rohbau mit Teppichen und Vorhängen vor den Löchern in der Wand lebt, haben wir kurzerhand ihen auch noch ein Lebensmittelpacket gegeben.

Die nächste Mutter mit ihrem kleinen Sohn lebt auch in einem Haus in dem nicht mehr alle Scheiben vorhanden waren. Als wir dem kleinen einen großen Kuscheltierfuchs gaben haben seine Augen gestrahlt und er hat gegrinst.

Wir haben auch mehrere Familien besucht welche in Lehmhütten wohnen. Die Häuser sind aus einfachen Lehmziegeln und bestehen aus einem einzigen Raum. Der kleine Sohn der Familie war zuerst total verschüchtert von uns und unseren großen Sprintern aber als wir ihm ein paar Kuscheltiere und Süßigkeiten gegeben haben war er glücklich.

Die Familie bei der wir danach waren hatte ihre Stromrechnung nicht bezahlt und daraufhin hat die Gemeinde einfach die Stromleitung am letzten Pfosten vor dem Haus abgeschnitten. Als ich das gehört hab dachte ich mir auch das es dies bei uns in Deutschland niemals einer machen würde einfach so die Stromleitung abschneiden.

Ein Haus in dem eine alte Dame lebt hat mich auch sehr beeindruckt, aber eher im Schlechten als im Guten. Denn dieses Haus ist innen ausgebrannt und man sieht von dem einen Zimmer bis hoch zum Dach die verrußten und verbrannten Holzbalken.

Dieser Tag hat mir mal wieder die Augen geöffnet und mir gezeigt wie gut es uns doch eigentlich geht. Ich hoffe das ihr die das hier liest auch nachvollziehen könnt wie es mir geht und selbst begreifen wie unwichtig viele unserer Probleme eigentlich sind.

Ina 30.11. Team 6
... MehrWeniger

6 days ago
Hinsehen und Helfen e.V.

Ob groß oder klein - alle tun sich über den Nikolaus freun 🎅😉
Und wir freuen uns riesig über die vielen tollen Rückmeldungen von euch allen. Und natürlich auch noch mal Danke von uns und allen Kindern hier in Rumänien. Denn ohne die vielen Unterstützer und Spender Zuhause wäre das alles nicht möglich! 🎅👍
... MehrWeniger

6 days ago
Hinsehen und Helfen e.V.

Die Armut und das Elend in denen viele Menschen hier leben müssen verschlägt oft selbst erfahrenen Nikoläusen die Sprache ... Umso mehr freuen wir uns als kleinen Lichtblick mit die Hilfsgüter abgebe zu können 🎅😊 ... MehrWeniger

Comment on Facebook

So kenne ich es!

Diese Bilder zeigen mir, dass es Jahr für Jahr das Richtige ist Päckchen und Pakete zu packen. Und ein großes Lob an die Nikoläuse, die die Arbeit und den langen Weg auf sich nehmen um sie abzuliefern 🙂👍

6 days ago
Hinsehen und Helfen e.V.

Unbeschreiblich 🥺
In diesem "Haus" leben ein 3-jähriger Junge und seine Eltern auf engstem Raum in unfassbarer Armut. Selbst erfahrenen Nikoläusen fehlen hier die Worte 🎅😟
... MehrWeniger

6 days ago
Hinsehen und Helfen e.V.

Es sind anstrengende Tage für alle 🎅 aber das Lächeln der Kinder und die ehrliche Freude in ihren Augen lassen uns die Anstrengungen vergessen. Wir lieben was wir tun 🎅😊 ... MehrWeniger

Eine der Familien die wir heute besucht haben. Insgesamt vier Erwachsene und 6 Kinder leben in zwei beheizten Zimmern in eine sehr zerfallenen Haus in schrecklichen Umständen 😟 Lebensmittel, Spielsachen und Schulmaterial sollen den Kindern über den Winter und für die Zukunft helfen 🎅😊 ... MehrWeniger

21:56 Uhr Ortszeit,
Wir haben gut zu Abend gegessen und jetzt ist Feierabend? Nein!
Wir wollen euch natürlich aktuell auf dem laufenden halten, mit Bildern und Texten.

Damit ihr zu Hause teilhaben könnt, an all dem Winderbaren, was wir alle zusammen erreichen.
... MehrWeniger

21:56 Uhr Ortszeit, 
Wir haben gut zu Abend gegessen und jetzt ist Feierabend? Nein! 
Wir wollen euch natürlich aktuell auf dem laufenden halten, mit Bildern und Texten. 

Damit ihr zu Hause teilhaben könnt, an all dem Winderbaren, was wir alle zusammen erreichen.

Comment on Facebook

Ihr seit so Klasse🥰😘😘

Danke 🥰 liebe Grüße an Alle 😘

View more comments

1 week ago
Hinsehen und Helfen e.V.

Fünf Kinder und zwei Erwachsene leben auf ca. 25qm. Für uns undenkbare Zustände - In Rumänien leider bittere Realität für sehr viele Menschen. Deswegen wollen wir Hinsehen und Helfen - um das Leben dieser Menschen ein klein wenig zu verbessern. Für alle Kinder die wir dieses Jahr besuchen gibt es von uns deswegen zusätzlich zum Geschenk ein Paket mit Schulmaterial wie Blöcke, Stifte, Mappen, etc. für ein Schuljahr 🎅😊 ... MehrWeniger

Fünf Kinder und zwei Erwachsene leben auf ca. 25qm. Für uns undenkbare Zustände - In Rumänien leider bittere Realität für sehr viele Menschen. Deswegen wollen wir Hinsehen und Helfen - um das Leben dieser Menschen ein klein wenig zu verbessern. Für alle Kinder die wir dieses Jahr besuchen gibt es von uns deswegen zusätzlich zum Geschenk ein Paket mit Schulmaterial wie Blöcke, Stifte, Mappen, etc. für ein Schuljahr 🎅😊Image attachment
1 week ago
Hinsehen und Helfen e.V.

In abgelegenen Bergdörfern ist die Armut allgegenwärtig. Umso schöner ist das Lächeln der Kinder und die Freude in ihren Augen über die Geschenke die wir bringen 😊🎅 ... MehrWeniger

Kleinigkeiten lassen Kälte und Hunger kurz vergessen. Doch wenn wir wieder fahren geht der triste Alltag weiter. Besserung ist kaum in Sicht. Doch wir bringen auch ein wenig Hoffnung für die Kinder mit 🎅 ... MehrWeniger

Die Ärmsten der Armen sind heute unser Ziel. Familien die in Behausung "wohnen" welche die Bezeichnung Haus kaum verdienen. Umso größer ist die Freude über Geschenke, Spielsachen und Lebensmittel bei den Großen und den Kleinen. Für die meisten Kinder ist es das einzige Geschenk zu Weihnachten oder sogar im ganzen Jahr! ... MehrWeniger

Comment on Facebook

Susanne Mettel Sigrid Wydra schaut Mal

mehr laden